Hendrich.org

Photovoltaik-Anlage in Betrieb

Veröffentlicht: 10.01.2020

Anfang 2020 haben wir eine Photovoltiak-Anlage auf dem Dach. Die Anlage hat eine Leistung von 7,36 kWp und besteht aus 23 Modulen mit einer Leistung von je 320 Watt (REC Twinpeak 2 Mono). Als Technikausrüster haben wir bewußt die Fa. SMA (Niestetal bei Kassel) aus unserer Heimat gewählt. Lokal wurde die Anlage von der Fa. Trend Energietechnik installiert welche in unserem Wohnort Westhausen ansässig ist.

Wir haben im Keller zwei Sunnyboy-Wechselrichtern (SMA-SB 4.0-1AV-41) installiert. Eigentlich wäre hier auch ein einzelner Wechselrichter ausreiched gewesen, doch aufgrund eines Sonderangebots von SMA war der Preis für zwei Wechselrichter ähnlich. Da die Wechselrichter nicht mehr in den Technikraum passten wurden sie im Lagerraum eingebaut. Das hat noch den Effekt, dass dieser unbeheizte Kellerraum durch die Wechselrichter erwärmt wird und die Luftfeuchtigkeit dort etwas sinkt.

Um trotz Abschattung den maximalen Ertrag zu bekommen haben wir außerdem acht Opimierer (TS4-R-O) an einige der Module installiert, welche diese Module bei Abschattung überbrücken.

Das Einspeisemangagement wird mit dem Sunny Home Manager (SMA-SHM-2.0) realsiert, der sich im Zählerschrank befindet. Alle Geräte sind über Ethernet mit dem Heimnetzwerk verbunden (siehe meinen Blog-Beitrag SMA Wechselrichter und Home Manager auslesen).

Im Laufe der Installation stellte sich noch heraus, dass ein Überspannungsschutz nachgerüstet werden muss, welche seit einigen Jahren Pflicht für Neubauten ist.

Die folgenden Arbeiten wurden durchgeführt:

Gerüst
PV-Module nahe der Gaube
PV-Module auf dem Dach
Die beiden Wechselrichter
Sunny Home Manger 2.0
Überspannungsschutz PV-Anlage
Überspannungsschutz Zählerkasten