Hendrich.org

Mikrocontroller

In diesem Bereich geht um Microcontroller. Ende 2010 habe ich mit dem AVR Net IO von Pollin begonnen. Mittlerweile habe ich Erfahrungen mit anderen Atmega Chips, mit Arduino und mit der NodeMCU mit einem ESP8266.

Blogbeiträge

Porterweiterungen im Vergleich

07.04.2017

Oft reicht bei Projekten die Anzahl der verfügbaren Ports nicht aus. Daher habe ich mir mal drei verschiedene Typen von Porterweiterungen angeschaut.

Portexpander PCF8574

Wird über den I2C-Bus gesteuert und dank Jumpern auf dem Board können bis zu 8 von diesen Modulen auf einem I2C-Bus verwendet

Anschluss eines Tasters

18.01.2014

Die Anschlusspins PB1 und PB3 der Taster sind standardmäßig auf High (Pullup).

Stromzähler auslesen

Schaltplan16.01.2013

Leider ist mein Haus (Baujahr 2010) noch mit Ferrais-Zählern ausgestattet. Leider kann man nur kostenpflichtig Digitalzähler eingebaut bekommen. Daher habe ich nach langem Abwarten beschlossen, das silberne Rädchen mit dem roten Strich auszulesen. Dazu verwende ich ein Foto-Reflex-Optokoppler vom

Temperatursensor DS18S20

01.05.2011

Die Temperatursensoren beinhalten einen interenen AD-Wandler und übermitteln die Daten mit dem One-Wire-Protokoll. Dies ermöglicht es, mehrere (bis zu 8) Sensoren an einen Digital-Eingang des Atmega zu legen.

Zwei Anschlussmöglichkeiten: Normaler Modus = 3 Leitungen, Parasitärer Modus = 2 Leitun

Atmega: Codebeispiel zum Interrupt abfragen

01.04.2011

Elegant ist es, einen Tastendruck oder das digitale Signal des Stromzählers mittels Interrupt in einen Counter auf dem Mikrocontroller zu übertragen.

Meist löst ein Flankenwechsel auf einem der Eingänge einen Interrupt aus. Man muss allerdings noch später herausfinden, auf welchem Eingang ein F

Atmega: Bootloader

Windows-Interface von Hagens Flash-Tool01.03.2011

Was ist ein Bootloader?

Der Bootloader wird benötigt, wenn man kein ISP-Kabel zum Flashen hat oder ein Update der Firmware im laufenden Betrieb vornehmen möchte. Siehe z.B. http://de.wikipedia.org/wiki/Bootloader

Bootloader von Pollin

Der Original-Bootloader von Pollin ist meiner Meinung nach ni

Atmega: Firmware flashen

01.02.2011

Mit UsbAsp von Fischl und dem Atmega644 auf dem AVRNetIO:

avrdude -p m644 -c usbasp -v -P usb -U flash:w:"ethersex.hex":i

Mit einem Noname ISP-Programmer, z.B. auf einen Attiny13:

avrdude -p t13 -c usbasp -U flash:w:xxx.hex

Atmega: Fuses setzen

01.01.2011

Hilfreich ist dieser Fuse-Calculator .

Mit UsbAsp von Fischl kann man mit folgenden Befehlen programmieren.

L-Fuse (=die gefährlichste, weil hier die Frequenz eingestellt wird). Mit untenstehenden Einstellungen läuft der Chip ATMega644 auf dem AVR Net IO Board von Pollin mit 16 Mhz.

avrdude -p